zur Startseite



 Wohnungsbrand in der Lindenstraße  

Am Dienstag Abend gegen 23:10 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hattingen zu einem Wohnungsbrand alarmiert.




Vermutlich ein implodierter Fernseher hat das Wohnzimmer einer Wohnung in der Lindenstraße vollständig zerstört und die gesamte Wohnung unbewohnbar gemacht. Unter schwerem Atemschutz drang der erste Trupp mit einem C-Rohr in die völlig verqualmte Wohnung ein. Der eigentliche Brandherd war schnell gelöscht. Einige der verbrannten Einrichtungsgegenstände wurden direkt ins Freie geworfen um das Wohnzimmer besser auf mögliche Glutnester zu untersuchen. Während der Aufräumarbeiten wurde der Treppenraum des Mehrfamilienhauses durch einen Lüfter rauchfrei gemacht. Da der Dachstuhl mit dem benachbarten Haus verbunden ist, musste auch dieser gelüftet werden. Der Bewohner sowie eine weitere Frau wurden vom Rettungsdienst betreut und in das evangelische Krankenhaus Hattingen eingeliefert. Die Kräfte der Hauptwache wurden während der Einsatzdauer von über 1,5 Stunden durch den Löschzug Mitte unterstüzt.

Text und Bilder: Jens Herkströter

 

     

     

     

     

     

 Home       |       Zurück       |       Seite drucken








 Freitag, 25. Juli 2014